VH_Vielfaltfabrik_210321_0989_edited_edited.png

Die Vielfaltfabrik ist ein gemeinnütziger Kultur- und Bildungsverein der sich den Konzepten der Inklusion und Diversität verschreibt. Kunst und kulturelle Bildung sollte nicht nur der Mehrheitsgesellschaft vorbehalten, sondern lückenlos jedem Menschen zugänglich sein. Die Vielfaltfabrik setzt sich zum Ziel, allen die Teilnahme an unseren Angeboten zu ermöglichen und diese auch fair zu entlohnen.

Das Gründungsteam besteht aus fünf Rhythmikerinnen: Anna Großberger, Klara Kramer, Hannah Mandel, Katharina Püschel und Maria Solberger. Gemeinsam schaffen wir vielfältige kulturelle Bildungsangebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senior:innen. Wir schlagen den Spagat zwischen Kunst und Pädagogik und bieten Workshops, Fortbildungen und fortlaufende Kurse in Kooperation mit Bildungseinrichtungen.

Unsere Angebote basieren auf der Arbeitsweise Rhythmik, einer integrativen, prozessorientierten Arbeitsweise, die zur Entfaltung motorischer, musikalischer und schöpferischer Fähigkeiten beiträgt und die Differenzierung von Sinneswahrnehmungen sowie das soziale Lernen fördert.

 

Wir verstehen Rhythmik sowohl als eigenständigen Fachbereich, als auch als künstlerisch-pädagogisches Arbeitsprinzip, das als eine ergänzende Arbeitsweise in anderen Fachbereichen eingesetzt werden kann. 

VH_Vielfaltfabrik_210321_1109.jpg
VVF-final-schwart.png